portrait01

Über mich:

Nach meinem amerikanischen Studium zur Registered Professional Nurse mit dem Abschluss des amerikanischen Staatsexamens (NCLEX New York), habe ich mich auf die Arbeit im Bereich der internistischen Intensivmedizin spezialisiert.

Bereits in meiner langjährigen Arbeit auf der inneren Intensivstation wurde ich mit zahlreichen Lebenskrisen von Menschen konfrontiert. Während meiner Tätigkeit in der internistischen Intensiv­station absolvierte ich zahlreiche Fort– und Weiterbildungen sowohl im medizinischen als auch im psychotherapeutischen Bereich.
Seit fast 15 Jahren bin ich in einem renommierten Krisenzentrum in Berlin therapeutisch tätig.

Meine therapeutische Tätigkeit als Hypnosetherapeutin ist durch meine langjährige Erfahrung in der kurzzeittherapeutischen Krisenbewältigung mit Menschen in Lebenskrisen und durch weitere vielfältige Behandlungskonzepte geprägt.

Ziel und Fokus meiner therapeutischen Arbeit ist auch weiterhin eine kurze- und lösungsorientierte Therapie. Deshalb biete ich Hypnosetherapie in Kombination mit weiteren bewährten therapeutischen Kurzzeitverfahren in Form von Einzeltherapie und Gruppentherapie an:

Energetische Therapie, EMDR-Brainspotting, Subliminaltherapie/Yager-Code Therapie.

» Kontakt: 0178 – 4389011

 

Fachliche Qualifizierungen und Zertifizierungen:

  • Registered Professional Nurse (NCLEX – amerikanischer Staatsexamen New York)
  • Staatl. dipl. Gesundheits- und Krankenpflegerin
  • Psychologische Beraterin (ALH)
  • NLP-Trainerin/Neurolinguistisches Programmieren (IK)
  • Certified Crisis Intervention Counselor, certified specialist (AIHCP)
  • Staatlich anerkannte Heilpraktikerin für den Bereich Psychotherapie
  • Hypnosetherapie (Omni Hypnosis Training Center)
  • Systemische Einzel,- Paar- und Familientherapeutin (Campus Naturalis)
  • Simpson Protokoll (Stin-Niels Musche)
  • EMDR/Eye Movement Desensitization and Reprocessing (TherMedius)
  • Energetische Therapie/Hypnoenergetik (Hypnos Berlin)
  • Subliminaltherapie/Yager-Code Therapie (Dr. Norbert Preetz)
  • Hypnoanalyse/Analytische Hypnosetherapie (Hypnos Berlin)


 

Hypnose

„Hypnose hilft auch dann, wenn alles andere versagt.“

James Braid, brit. Mediziner 1795-1860

Hypnose ist eine der ältesten Formen therapeutischer Heilung und wird in allen Kulturen mit verschiedenen Ansätzen bis heute noch angewandt. In den letzten 50 Jahren hat diese Therapieform vielfältige Veränderungen durchgemacht und sich zu einem differenzierten Behandlungsansatz entwickelt, der aufdeckende und lösungsorientierte Verfahren nutzt. Mit Hypnosetherapie lassen sich akute und chronische Schmerzen, psychosomatische Probleme, Ängste, Traumata, Verhaltensstörungen, Abhängigkeiten und vieles andere positiv beeinflussen.

Die Forschung zur Hypnose hat sich in den letzten Jahrzehnten gut weiter entwickelt. In insgesamt mehr als 170 internationalen Veröffentlichungen wissenschaftlich fundierter Studien wurde die Wirksamkeit und Effektivität von Hypnose verfasst.

Hypnosetherapie (auch Hypnotherapie genannt) ist heute in allen europäischen Ländern als wissenschaftliches Verfahren in Psychotherapie und Medizin anerkannt und in Deutschland seit dem Jahr 2006.
 


 
Unter den nachfolgenden Link erhalten Sie weiterführende Informationen zum Gruppenseminar effektiv und leicht lernen/Prüfungen bestehen und Konzentration steigern:


 
Was ist Hypnosetherapie?

Hypnosetherapie ist Psychotherapie in Trance. Eine hypnotische Trance ist ein veränderter Bewusstseinszustand zwischen Wachbewusstsein und Schlaf. Sie ähnelt sehr Trancezuständen, die durch andere Verfahren erzielt werden, wie z.B. durch Meditation oder Autogenes Training.

In Trancezuständen wird mit dem Unterbewusstsein direkt kommuniziert, um Ziele zu erreichen, die mit anderen therapeutischen Verfahren Monate an Therapie benötigen. Im Unterbewusstsein sind nämlich alle unsere vorhandenen Gedanken, Glaubensmuster, Verhaltensmuster, Emotionen, Ängste, Widerstände, Störungen, Überzeugungen und Erfahrungen gespeichert, die anschließend genau dort verarbeitet und verändert werden können. Somit lässt sich erklären, warum der Umfang der Therapie sich meist auf nur wenige Sitzungen beschränkt (meist 2-6 Sitzungen, abhängig vom Menschen und Störung).

 
 
Die häufigsten falschen Vorstellungen der Menschen über die Hypnose sind:

  • Hypnose ist Schlaf
  • Verlust des Bewusstseins während der Hypnose
  • Verlust der Kontrolle, der Hypnosetherapeut kontrolliert das Verhalten während der Hypnose
  • Es besteht die Möglichkeit in Hypnose festzustecken/nicht mehr aufzuwachen
  • Geheimnisse werden ausgeplaudert während der Hypnose

Im Vorgespräch werden Ihre Anliegen, Ziele und Erwartungen geklärt, und ich kläre Sie darüber auf, wie Sie ihren Erfolg verstärken können.

 
Meine therapeutischen Ansätze:

Heute existiert eine Vielfalt von unterschiedlichen Therapieschulen. Bemerkenswert ist das breite Anwendungsspektrum der Hypnosetherapie, die ich zudem mit anderen bevorzugten therapeutischen Ansätzen kombiniere. Ich habe mich vor allem auf die Kombination von unterschiedlichen kurzzeittherapeutischen Verfahren wie Hypnosetherapie, Energetische Therapie, EMDR-Brainspotting und Subliminaltherapie/Yager-Code Therapie spezialisiert, aufgrund der überzeugenden Resultaten, die man mit diesen Therapieformen in relativ wenigen Sitzungen erzielen kann.

 
Der Ablauf der ersten Hypnosesitzung (Einzelsitzung/Gruppensitzung):

  • Ausführliches Vorgespräch
  • Einige Übungen, die Sie optimal auf die Hypnose vorbereiten
  • Hypnose in Kombination mit anderen therapeutischen Verfahren
  • Nachgespräch


 
Studien:

1. „American Health Magazine“, eine Vergleichsstudie, die im Jahr 2008 veröffentlicht wurde:

  • Psychoanalyse : 38% Besserung nach 600 Stunden
  • Verhaltenstherapie: 72% Besserung nach 22 Stunden
  • Hypnosetherapie: 93% Besserung nach 6 Stunden

 
2. Weitere Studien wurden unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Revenstorf an der Universität von Tübingen durchgeführt. In mehr als 425 Studien und mehr als 25.000 Patienten wurde die Effektstärke der verschiedenen psychotherapeutischen Verfahren mit dem folgenden Ergebnis verglichen:

  • Hypnosetherapie: 1,82
  • Kognitive Therapie: 1,13
  • Tiefenpsychologie: 0,69
  • Verhaltenstherapie: 0,68
  • Transaktionsanalyse: 0,67
  • Gestalttherapie: 0,64
  • Gesprächstherapie: 0,62

 

EMDR - Brainspotting

EMDR – Brainspotting

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist ein psycho­thera­peutisches Ver­fahren, das ihren Ursprung in der Traumatherapie hat.

EMDR kann neben der Traumatherapie auch bei sexuellen Störungen, Allergien, Schmerzen, Depression, Trauerprozessen, Ängsten, psychosomatischen Erkrankungen, Phobien & Sucht eingesetzt werden und mit vielen anderen Methoden, wie z.B. der Hypnosetherapie kombiniert werden.

EMDR wurde Ende der 80er Jahre von der amerikanischen Psychologin Francine Shapiro entwickelt, wissenschaftlich untersucht und in ihrer Wirksamkeit bestätigt. EMDR besagt, dass jeder Mensch über eine natürliche Fähigkeit zur Verarbeitung von Erfahrungen verfügt, mittels dessen er belastende Erfahrungen und Erinnerungen bewältigen kann. Das Wirkprinzip von EMDR ist eine ab­wechselnde Stimulierung der linken und rechten Gehirn­hälfte (bilaterale Stimulierung) durch rhythmische Augenbewegungen, um belastende Erinnerungen wachzurufen und zu bearbeiten.

Diese rhythmische Augenbewegungen des Klienten sind mit den Augenbewegungen im REM-Schlaf vergleichbar – der Phase des Schlafes, in der die Erlebnisse des Tages verarbeitet werden. Durch die bilaterale Stimulierung arbeiten die beiden Gehirnhälften synchroner zusammen und können so folgend belastende Erlebnisse besser verarbeiten und zudem Selbstheilungskräfte aktiviert.

Der Psychoanalytiker David Grand hat EMDR zu Brainspotting weiterentwickelt und ist ein neuer psychotherapeutischer Ansatz für die Verarbeitung von psychischen und traumatischen Belastungsfaktoren. Dabei werden die Augen für längere Zeit auf bestimmte Punkte (Brainspots) gerichtet, wodurch oftmals belastende Erlebnisse und Situationen aktiviert und freigesetzt werden und anschließend schonend verarbeitet werden.
 

Energetische Therapie

Energetische Therapie

Die Techniken des EFT (emotional freedom techniques) stammen aus dem TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin), der Meridianlehre, der Kinesiologie und der Entdeckung, dass alles aus Energie besteht, selbst unser Körper. Anfang der 90er Jahre entwickelte der Amerikaner Gary H. Craig diese neuen Behandlungsmethoden.

Die grundlegende Theorie der EFT ist, dass die Ursache aller negativen Gedanken und Emotionen in einer Störung/Unterbrechung des körpereigenen Energiesystems (bekannt als Chi) bzw. Meridiansystems liegt.

Wenn sich die normale Lebensenergie, die durch diese Meridiane strömt verringert, dann kann sie folglich nicht mehr optimal fließen und negative Gedanken und Emotionen entstehen. Wenn das passiert, können Ängste, Unruhe oder andere negative Emotionen und/oder Gedanken daraus resultieren. EFT kann als Akupunktur für die Seele bezeichnet werden, nur dass keine Nadeln verwendet werden. Während der Klient an eine spezifische Belastung denkt, werden ausgewählte Akupunkturpunkte am Kopf, Ober­körper und der Hand mit den Fingern leicht beklopft. Dadurch werden die betroffenen Meridiane verstört, was zu einer Erleichter­ung bis hin zur Lösung des psychischen oder auch physischen Problems führen kann.

Wenn die Störung im Energiesystem durch das Klopfen aufgelöst wird, kann die Meridianenergie wieder frei fließen. Die Belastung, die mit den negativen Emotionen verbunden ist, kann dann zwar weiterhin erinnert werden, es ist aber von den belastenden Emotionen dauerhaft getrennt.

Im Frühjahr des Jahres 2012 ist EFT von der APA (American Psychological Association) als wissenschaftlich fundierte Therapiemethode anerkannt worden und gehört zu der energetischen Psychologie.

Die Energetische Therapie lässt sich in alle üblichen Behandlungssitzungen leicht integrieren. Sie wird heutzutage unterstützend z.B. im Coaching und in der Psychotherapie eingesetzt.
 

Energetische Techniken:

  • Quantenheilung: QE/Quantum Entrainment, Matrix Energetics
  • Hypnotapping (EFT in Trance)-Emotional Freedom Techniques
  • BSFF (be set free fast)
  • Logosynthese
  • EHT-Laser
  • Havening

 

Subliminaltherapie/Yager-Code

Subliminaltherapie/Yager–Code Therapie

Begründer der Subliminaltherapie, auch Yager-Code Therapie oder Yager Therapie genannt, ist Dr. Edwin K. Yager, der vor über 40 Jahren eine Methode entwickelt hat, deren Wirksamkeit durch mehrere klinische Studien belegt ist.

Die Yager Therapie nutzt die höheren, mentalen Fähigkeiten eines Menschen, um die Ursache von Problemen und Krankheiten zu erkennen und zu lösen. Diese unbewusste, höhere Ebene der Intelligenz ist in jedem Menschen vorhanden, wird aber viel zu selten erkannt und genutzt.

Die Yager Therapie ist eine Methode die genau diese höheren mentalen Fähigkeiten, mit denen alle Menschen geboren werden nutzt, um die Ursache eines Problems zu erkennen und zu lösen. Die Yager Therapie basiert auf der Erkenntnis, dass jeder Mensch nicht nur ein Bewusstsein und Unterbewusstsein besitzt, sondern auch eine höhere Instanz, das Überbewusstsein, dass mit dem Unterbewusstsein immer in Verbindung steht.

Genau in diesem Teil der Menschen liegen nämlich die verborgenen Fähigkeiten, die wir nicht logisch erklären können, die aber nachweislich in uns allen existieren. Unser Überbewusstsein ist für uns nicht logisch erklärbar. Somit lässt sich erklären, warum so viele Menschen diese Fähigkeiten des Geistes ablehnen. Jeder von uns hat aber bereits Erfahrungen mit dieser höheren Intelligenz gemacht, z.B. ist es unser Bauchgefühl oder auch Intuition, die aus genau diesem Teil des Geistes entspringt.

Insbesondere in unserer modernen westlichen Welt wächst der Mensch mit dem Verständnis auf, dass der wesentliche Teil des menschlichen Geistes unser Bewusstsein ist. Daher benutzen wir diesen fast ausschließlich, um Lösungen für alle unsere Sorgen und Probleme zu finden und bewerten seine Fähigkeiten über. Den meisten Menschen ist es aber nicht bewusst, dass dieser Teil des Verstandes gerade mal 5-7% unseres Geistes ausmacht und nicht so viel Macht besitzt, wie wir dem zuschreiben.

Yager Therapie wird bei vielen psychischen und körperlichen Störungen angewendet.

Einige Anwendungsgebiete der Yager Therapie:

  • Dissoziative Störungen
  • chronische Schmerzen
  • Verdauungsprobleme (gastrointestinale Störungen)
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Depression (keine psychotische)
  • Morbus Parkinson
  • Stottern
  • Generalisierte Angststörung, Panikattacken, Phobien
  • Asthma
  • Heuschnupfen
  • Sexuelle Störungen
  • Zwangsstörungen
  • stoffgebundene und nicht stoffgebundene Süchte
  • Autoimmunerkrankungen wie: Chronische Gastritis, Colitis ulcerosa, Hashimoto, Morbus Crohn, Multiple Sklerose, Psoriasis (Schuppenflechte), Rheumatoide Arthritis
  • Schlafstörungen
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Allergien
  • Dermatologische Störungen (Ekzeme…)
  • Somatoforme Störungen
  • Unfruchtbarkeit der Frau

Die Erfolgsraten der Yager Therapie von ca. 80% wurden in einer klinischen Studie festgehalten. Auch die Yager Therapie ist ein kurz­zeit­thera­peutisches Ver­fahren. Bereits nach durchschnittlich 3-6 Sitzungen treten in der Regel deutliche Verbesserungen auf, siehe folgende Studie:

 Durchschn. BehandlungsstundenEffektgrößeDurchschn. VerbesserungAnzahl der Fälle
Durchschn. BehandlungsstundenEffektgrößeDurchschn. VerbesserungAnzahl der Fälle
Süchte/Abhängigkeiten:2,194%10
Chemisch2,51,1598%3
Rauchen 2,01,1599%4
Andere2,01,0684%3


Angst:


3,2


80%


57
Allgemeine Angst4,20,2687%24
Zwangsstörungen2,10,2861%17
Panikstörungen2,80,3685%12
Angststörungen1,50,3982%10


Stimmung:


3,0


82%


25
Wut2,00,3783%12
Depression2,80,7179%4
Schuld4,40,4374%8


Physisch:


2,9


68%


2
Asthma2,01,5784%2
Magen/Darm4,70,2575%3
Schmerz2,50,3375%14
Gewicht3,20,5557%3
Andere1,90,8687%9


Sexuell:


7,8


97%


4
Leistung211,8493%2
Vaginismus5,02,00100%2


Schlafstörung


2,9


0,49


82%


8
Andere2,90,2786%19

 

meine AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen/Organisatorisches

Kontakt und Terminvereinbarung:

Um einen Termin zu vereinbaren, können Sie mich telefonisch oder per Mail kontaktieren:
Montag – Freitag von 9:00 – 15:00 Uhr,
Tel.: 0178 – 4389011
Mail: yoash [at] krisenintervention.berlin

Nach Ihrer Anmeldung bekommen Sie von mir eine schriftliche Bestätigung, die dann zu einer verbindlichen Anmeldung wird. Da ich die meiste Zeit in den therapeutischen Sitzungen bin, werde ich nicht immer persönlich ans Telefon gehen können. Aber wenn Sie mir Ihren Namen und Ihre Rufnummer auf meinem Anrufbeantworter hinterlassen, werde ich Sie noch am selben Tag, spätestens am darauffolgenden Tag kontaktieren.
 
Umbuchung/Ausfall:

Bei krankheitsbedingtem Ausfall meinerseits oder anderweitigen Notfällen, werden Sie umgehend benachrichtigt und es werden Ihnen Vorschläge für einen Ersatztermin mitgeteilt.
Da wir eine Praxisgemeinschaft für Krisenintervention sind, bitte ich um Verständnis, wenn es aufgrund eines Notfallgespräches vorkommen kann, dass ich einen Termin verschieben muss.

 
Terminabsage:

Termine, welche nicht 48 Stunden zuvor abgesagt wurden, werden zum vollen Preis berechnet, ebenfalls wenn Sie ohne vorherige Be­nach­richtigung (mind. 48 Stunden) nicht zum vereinbarten Termin erscheinen.
 
Honorar und Ausfallgebühr:

Das Honorar jeder gruppentherapeutischen Sitzung beträgt Euro 120,- (Studenten Euro 89,-).
Das Honorar für einzeltherapeutische Sitzungen beträgt Euro 100,- pro Stunde. Jede weitere angefangene Minute wird stets voll berechnet.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die Honorare für meine Leistungen nicht von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen werden, obwohl Hypnosetherapie eine wissenschaftlich anerkannte Methode ist!

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt nur die Behandlungen von Psychoanalyse, Verhaltenstherapie und tiefenpsychologische Therapie. Wenn Sie bei einer privaten Krankenkasse versichert sind, dann kommt es auf den Tarif an, welchen Sie abgeschlossen haben. Lesen Sie daher in den Bedingungen Ihres Vertrages oder fragen Sie nach, ob eine Kostenübernahme für Behandlungen durch Heil­praktiker­innen inbegriffen ist. Ich erstelle Ihnen auf Wunsch eine Rechnung nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker mit den aufgeführten Honoraren.

Wenn Sie eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker haben, ist eine Kostenübernahme nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker ebenfalls möglich. Gerne erstelle ich Ihnen hierfür eine Rechnung. Bedenken Sie aber bitte, dass viele Beschwerdebilder/Diagnosen, die zur Therapie führen, in den psychischen Bereich fallen. Dies könnte bei einem späteren Versicherungswechsel zu Ausschlüssen führen.

Alle therapeutischen Verfahren und Methoden die ich anbiete sind kurzzeittherapeutische Verfahren, so dass Sie bitte bereits vor der Therapie abwägen, ob eine Erstattung für Sie sinnvoll ist.

Das Honorar bezahlen Sie bitte im Anschluss jeder Sitzung passend in bar. Sie erhalten von mir anschließend eine Quittung/Rechnung über die bezahlten Gebühren, die Sie am Ende des Jahres von der Steuer absetzen können. Mit Erhalt einer Quittung/Rechnung von mir gilt die Sitzung als bezahlt.
 
Anzahl der benötigten Therapiestunden:

Da jeder Mensch individuell ist und ein anderes Anliegen hat, kann ich schwer im Voraus sagen, wieviel Therapiestunden notwendig sind.
Es hängt von vielen Faktoren ab, beläuft sich aber in der Regel auf ungefähr 2-6 Therapiesitzungen.

Die erste Therapiesitzung dauert in der Regel ca. 3-4 Stunden, die darauf folgenden Sitzungen dauern ca. 2 Stunden.
Die einzeltherapeutischen Sitzungen für die Kindertherapie sind in der Dauer kürzer, ca. 2 Stunden inkl. Vor,- und Nachgespräch mit der Bezugsperson. Auch die Dauer einer Sitzung ist individuell unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab.

Ich bitte um Verständnis wenn Wartezeiten entstehen.

Aus rechtlichen Gründen beachten Sie bitte folgenden Hinweis:

  • Der Verlauf und Erfolg der Behandlung hängt stets von individuellen Faktoren ab. Bei keiner der aufgeführten Therapien verspreche oder garantiere ich Heilung oder Linderung einer Erkrankung. Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich als Heilpraktikerin, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie, keine Heilversprechen gebe. All meine Behandlungen ersetzten keinesfalls eine Behandlung bei einem Arzt.
  • Hinweis bzgl. den Gruppensitzungen: Bezüglich des Gesundheitszustandes trägt jeder Teilnehmer selbst die Verantwortung für die Teilnahme an den Gruppenseminaren.